Zauber des Nordens – das Programm der Kunstbanausen startet

Wir starten am kommenden Samstag, 23.10.2010 in einen hochmusikalischen Herbst und beginnen unsere Saison mit vier Musikern, die nicht nur zum renommiertesten Ensembles zeitgenössischer europäischer Folklore gehört, sondern zum Teil mit ihren Auftritten bei uns in den letzten Jahren einen festen Fankreis gewonnen haben.

Völlig Zurecht.

So trat der Violinvirtuose Harald Hauggard sowohl im Duo mit seinem langjährigen Weggefährten dem Gitarristen Morten Hoirup im KIK auf, als auch beide zusammen in Kombination mit der Frauenhofer Saitenmusik beim „Dänisch-Deutschen Saitentreffen“.

Und auch die zauberhafte Sopranistin Helene Blum sang damals schon einige dänische Weisen mit, bevor sie dann im Sommer 2008 mit ihrer eigenen Band zu uns in den „Keller“ kam:

Besonders kunstfertig zeigte sich Helene Blum durch ein A-capella-Lied, das einfach nur einen Aufruf zum Tanz und dessen musikalische Begleitung darstellte.

„In Skandinavien fehlte es früher oft an der Geige, so dass man zum Tanz aufsingen musste.“ Schon glich der Rhythmus von Blums Stimme einer Beschwörung, ihre Intonation nahm Tiefe und Volumen hinzu, und die barfüßig auftretende Sängerin selbst schien schon mit dem bloßen Wippen ihrer Zehen eine ganze Trommel zu schlagen, so sprühend erschien ihr ganzer Körper.

Landsberger Tagblatt

Tja, Helene wird glaube ich nicht mehr so schnell auf die passende Geige verzichten müssen – schließlich haben sie und Harald geheiratet und treten seither auch gerne gemeinsam auf.

Außerdem mit dabei sind diesmal die dänische Cellistin Kirstine Pedersen und der schwedischen Gitarrist Erik Ronström.

Das Repertoire des Quartetts reicht von Tanzmusik und skandinavischen Volksweisen über europäisches Liedgut und vertonte Gedichte der Romantik bis zu eigenen, modernen Songs mit Folk- und Jazz-Einflüssen.

Hört doch einfach mal rein und reserviert dann gleich Karten 🙂

Das Konzert am 23.10.2010 beginnt um 20.30 Uhr, unsere neue Kartenreservierung erreicht ihr unter Tel. 08807/7286.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.