Doch etwas mehr als Bier und Brezen…

Was soll man jemandem schenken, der einen italienischen Feinkostladen eröffnet?

Blumen?
Ein Buch?
Bayerische Schmankerl?

Na ja… wir haben ein Weilchen überlegt und sind dann auf die Idee verfallen, Andrea einen Tag am Ammersee zu schenken. Mit Dampferfahrt, Livemusik und Picknick im Biergarten der Alten Villa in Utting.

Natürlich war alles generalstabsmäßig geplant:

Kann ja keiner ahnen, das dieser Samstag der einzige im Sommer ist, an dem die S-Bahnen nicht so wirklich bis Herrsching fahren wollen… aber Andrea war pünktlich da.
Und Susanne, Marti, Janick und ich haben sie mit einem eisgekühlten Glas Fraenzi Rosé und fluffigen Käsestangen in Empfang genommen.

Dann ging es mit dem Schaufelraddampfer Diessen über den See nach Utting und zu Fuß zum Biergarten der Alten Villa. Auf dem kurzen Stück wurde unsere Slow Food Schnecke immer wieder entdeckt und bewundert… darum soll sie ja auch immer mit.

Im Biergarten hatten unterdessen Gisela & Richard, Susanne & Andreas, Andrea und Carmen schon drei Tische in Beschlag genommen und stilvoll dekoriert.
Guido brachte noch die kulinarischen Beiträge aus unserem Haus und von Susanne & Stephan mit….und unserem Tisch waren die Aufmerksamkeit und viele staunende, hungrige Blick anderer Gäste sicher.
Das haben ich natürlich gleich schamlos zur Slow Food Werbung ausgenutzt 🙂

Es gab:
Käsestangen… soweit sie die Dampferfahrt überstanden hatten (Susanne & Stephan)
ital. Weißbrot (Dinkel) a la „Mama“ (aus dem Bett in den Ofen!), div. Aufstriche und eine kleine Tomatenvielfalt aus eigenem Garten (Carmen)
Fleischpastete in Blätterteighülle und Zweierlei eingelegte Paprika (Blüten-Andrea)
Teller-Sülze mit frischem Meerrettich, Radispiralen & Radiserl, Obazden mit Salzstangen und Zwiebelringen (Susanne & Stephan)
Faltenbrot und einen mediteranen Nudelsalat (Marti)
Lauch-Tarte und Beeren-Tiramisu (Gisela & Richard)
Vollkorn-Flammkuchen und Beerenmouse mit Zabaionenidee (Susanne & Andreas)
frisch geräucherte Renkenfilets und zweierlei Papa-Brot (Anne & Guido)

So – ich hoffe, ich habe nichts vergessen… wenn doch, reiche ich es einfach nach.
Und auf einige der Rezepte könnt ihr euch auch schon freuen!

Eine Antwort auf „Doch etwas mehr als Bier und Brezen…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.