Wo die Kirschen zuhause sind

Historische gesehen sind Kirschen ein echt deutsches Ding. Schon der französische Pomologe Leroy schätzte im 19. Jahrhundert die Anzahl der Kirschsorten in Deutschland auf mindestens 350 – inzwischen geht man sogar von mehr als 600 aus – also für die damalige Zeit. Darunter sind und waren natürlich auch regional begrenzte Sorten. Frankreich hatte im Vergleich zur gleichen Zeit nur rund 150 Kirschsorten. „Wo die Kirschen zuhause sind“ weiterlesen

Churfranken – eine entschleunigte Region

Churfranken. Das klingt seltsam vertraut und doch ganz fremd. Selbst die direkten Nachbarn scheinen die Region am Main zwischen Odenwald und Spessart unter dieser Bezeichnung nicht zu vermuten. Aus gutem Grund. Denn so alt wie er tut, ist der Name gar nicht. 24 Gemeinden von Wertheim bis Aschaffenburg haben sich 2007 mit „Churfranken“ ein eigenes, charmantes Image gegeben. „Churfranken – eine entschleunigte Region“ weiterlesen

Airberlin – ein allerletztes Mal

Berlin, 12. September 2017

19:08 Uhr

Die tief stehende Sonne lässt den Flughafen Tegel heimelig und einladend leuchten. Die Luft ist spät-sommerlich warm und ich bin mehr als pünktlich, mein Flieger nach München geht um 21:35. Also alles ganz entspannt.

Auf der Suche nach meinem Gate stolpere ich in Menschen, die den Gang von Terminal A füllen. Sie stehen einzeln, zu zweien, zu dreien oder auch in Gruppen und schauen in eine Richtung. Den Gang entlang, weg von mir, wohin kann ich nicht erkennen.

Ich frage nach – „Wir stehen am airberlin Schalter an“. Mist. Das klingt nicht gut. Mit airberlin will auch ich fliegen. „Da sind etliche Flüge gestrichen“ – „München?“ – „Ja“.

Schon bei der Buchung Ende August hatte ich so ein leichtes Grummeln im Bauch. Die Airline hatte Insolvenz angemeldet. Mit 150 Millionen sichert die Bundesregierung den Flugbetrieb und darauf habe ich vertraut. War wohl nichts.

Am Ende der Schlange steht Thea, eine 19-jährige Berlinerin. Sie „stand“ da – denn nun bin ich ja hier. „Airberlin – ein allerletztes Mal“ weiterlesen

Der wilde Westen fängt im Osten an – in der Rhön

Wer den Wilden Westen sucht, muss gar nicht so weit reisen, wie man denkt.  In der thüringischen Rhön, gleich hinter der Grenze nach Hessen kann man ihn finden – den Westen im Osten.

Die Weite Ferne, Quarter und American Morgan Horses, das Lagerfeuer am Abend – nur mit den gebratenen Bohnen wird es mal eher nix – hier liegen standesgemäß Thüringer Bratwürste  auf dem Grill – was mal ganz sicher kein Fehler ist 😉

„Der wilde Westen fängt im Osten an – in der Rhön“ weiterlesen