Indoortag

Selbst wenn meine Zeit hier im Norden sehr begrenzt ist.
Jeden Tag rumfahren und neue Dinge einsammeln, ist es dann doch nicht. Ich brauche auch mal einen Tag, an dem ich die Informationen ordne, sortiere und erste Entwürfe schreibe.
Solange die Eindrücke noch frisch sind.

Daher habe ich heute (bei anerkanntem Hamburger Schietwetter) einen Tag an Computer und Telefon eingelegt.
Und sitze im Homedress (also Schlafanzug) am Küchentisch und tippe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.