Frust-Schreiben

Es ist zum Wahnsinnig werden – auch wenn ich das wahrscheinlich eh schon bin.
Ich habe einige Quellen, die super sind – da schicke ich was hin, frage was nach – und schon habe ich Antwort.

Nicht immer die gewünschte, aber wenigstens habe ich das Gefühl, weiter zu kommen.

Dann gibt es Menschen, die sich meiner Kontaktaufnahme rigoros entziehen.
Da kann ich mailen, anrufen, den AB bequatschen, anderer Nummern ausprobieren – Schweigen.

Auch das ist eine Sache, mit der ich klar komme. Obwohl es natürlich frustrierend ist.

Aber richtig fertig machen mich die, die mal so und mal so sind.
Bei denen ich also das Gefühl habe, mit ihnen zu kommunizieren und die dann plötzlich vollständig verstummen.
Eine Mail beantworten, zwei Mails ignorieren, um dann bei der nächsten wieder ganz normal zu schreiben.
Was soll man da machen?
Nachfragen?
Aufgeben?
Verzweifeln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.