Wer hat´s erfunden?

Adrian Diel ist Schuld – auf der Suche nach Informationen über ihn, bin ich doch glatt über eine alte Schweizer Birnensorte gestolpert.
Der Grund ist seine – also Diels – Einschätzung, dass es sich wirklich und wahrhaftig bei der „Schweizer Hose“ um ein Original der Eidgenossen handelt:

Über die ursprüngliche Herkunft unserer gestreiften Sorte in der Schweiz existieren unterschiedliche Angaben. Die Sorte ist im Buch Schweizerische Obstsorten II, Birnen, von Pfau – Schellenberg 1863 Es heisst dort, Schweizerhose ist eine panachierte Abart (Mutation) der Langen Grünen Herbstbirne. Der Pomologe Diel hat um 1820 dazu gesagt, diese Birne sei schon seit mehr als 200 Jahren bekannt.
Quelle: www.fructus.ch

Dabei habe ich eigentlich schon genug Birnen – aber natürlich nicht so schön gestreifte…
Und die Geschichte dahinter verspricht spannend zu werden. Daumen drücken.

Wobei ich natürlich erst mal klären muss, wer zuerst war – die Hosen oder die Birnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.