Mein privater Baummann

Natürlich habe ich schon zu Beginn des Projektes an ihn gedacht.
Doch obwohl – oder vielleicht gerade weil – wir so nah beieinander leben, ist es mir erst heute gelungen mal einige Stunden mit „meinem Baumfachmann“ über selbige zu reden.

Einige Geschichten rund um die Äpfel sind auch schon geschrieben – aber bis alles gedruckt ist, bin ich immer noch zuversichtlich.
Und natürlich hat Peter ALLES an Literatur, was es irgendwie gibt.
Ein Buch habe ich dann auch gleich noch mal mitgenommen: „Paradiesapfel und Pastorenbirne“ von Erika Schermaus.

Ein tolles Buch zum Schmöckern und Staunen. Nicht zuviel und nicht zuwenig an Informationen. Denn sind wir mal ehrlich: die pomologischen Details interessieren mich eher selten.
Die Details!
Die Pomologie selbst, hat bei mir schwer an Achtung gewonnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.