Eine Rippe mehr


Gerade frage ich mich, ob ich wirklich alles verstehe, was ich da so lese?!

Wusstet ihr, dass die heutigen Schweine mehr Rippen habe als alte Rassen?

Da ich ja selbst keine habe, war mir das ehrlich gesagt nicht bewusst – und wenn ich Schweine hätte wahrscheinlich auch nicht – denn auch bei meinen Katzen zähle ich ja nicht die Rippen nach.

Wobei unsere Miezen natürlich auch nicht für den Kochtopf bestimmt sind. Schweine vielleicht eher. Obwohl

Na ja. Jedenfalls hat mich die Sache mit den Rippen natürlich beschäftigt.
Den Sinn dahinter verstehe ich – mehr Rippen, mehr Koteletts. Mehr „wertvolle“ Fleischbereiche für den Handel. Denn darum geht es schließlich immer…

Mittlerweile weiß ich, dass die Rippenzahl bei Tier und Mensch schwankt. In der Regel sind es 15 Rippenpaare (wobei das Wildschwein mit seinen läppischen 12 Pärchen schon mal in einer ganz anderen Rippenklasse unterwegs ist). Zusätzlich dazu kommen ein paar „unechte Rippen“ die mit dem Brustbein verwachsen sind.

Ein Pferd hat übrigens 18.
Wiederkäuer (Kühe & Co) und Fleischfresser (in dieser Gruppe vermute ich mal unsere Katzen) 13.

Eine züchterische Selektion zu mehr Rippen scheint es auch nicht gegeben zu haben. Es ist wohl eher eine Modefrage, denn wenn die Bauern früher runde, kurze Schweine mit dicken Koteletts mochten (weil sie die besser vermarkten konnten), geht der Trend nun schon länger eher zum langen Schwein. Das soll aber nicht an „mehr Länge = gleich mehr Rippen“ sondern am magereren Fleisch liegen. Das dann dabei ein zusätzliches Rippenpaar sozusagen zur Stütze von der Natur mit eingebaut wurde, haben die Züchter gerne in Kauf genommen.

Doch hier scheint die Rippensteigerung nun auch ihr natürliches Ende gefunden zu haben.
Als Quelle habe ich einen „STIMMT´S“ Artikel der Zeit von 2005 gefunden. Ist zwar schon ein wenig älter, aber ich muss sagen, dass ich ihn sehr schlüssig finde…

Und natürlich spukt in meinem Hinterkopf das Bild von Adam und Eva rum und ich frage mich, ob Männer vielleicht doch eine Rippe weniger haben. Denn auch da habe ich doch noch nie genauer nachgezählt 😉

Eine Antwort auf „Eine Rippe mehr“

  1. Ich suche gezielt den Namen der Hausschweinrasse, die 16 Rippenpaare hat. Hier in Österreich führen manche Schweinezüchter Samen von dänischen Schweinen ein.Sind die Dänen eventuell die 16rippigen? Wer kennt sich aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.