Sein oder nicht

Ich will diesen Schädel nicht halten....
Ich will diesen Schädel nicht halten….

Das ist heute die Frage.
Denn der Verlag möchte eine erste Liste, wer und was ins Buch kommt und wer nicht.
Das ist gar nicht so leicht, denn die Auswahl ist riesig.
Da können sich nur die Besten und Spannendsten – und natürlich auch wieder mal die Schönsten – durchsetzen…es ist halt ein wenig wie im richtigen Leben!

Von 70 möglichen Kandidaten sind nun 20 Tiere und 19 Pflanzen fix.
5 Rinder, 2 Schafe, 2 Ziegen, 2 Hühner, 4 Schweine, je eine Ente, Gans und Pute.
Dann kommen 11 Gemüsesorten und 8 Obstsorten.
Dahinter tummelt sich ein großes Feld und ich habe immer noch Schwierigkeiten einige Bereiche nach meinen Vorstellungen abzudecken.

Könnt ihr euch etwa ein solches Buch ohne Gurke vorstellen?
Also ich nicht.
Ich finde Gurken wahnsinnig deutsch und wichtig.
Aber bislang verlief meine Suche im Sand…
Und jetzt kommt mir bitte nicht mit dem Spreewald.

Die sind – wahrscheinlich erst nach und durch meinen Anruf – ganz traurig, dass sie keine alten Gurken mehr haben.
Aber gerade dort wird natürlich auf Wirtschaftlichkeit geachtet und daher haben die auf industrielle Massenproduktion umgestellt.
Warum man deswegen gleich alles andere wegwerfen muss, weiß ich auch nicht – ist aber so.

Tomate ist natürlich auch noch nicht entschieden und wenn ich ehrlich bin, kommen auch immer wieder so hübsche Dinge wie Beeren in meinen Blickwinkel. Und auch die Walnuss hat in meinen Augen ihre Berechtigung in meiner Liste.
Oder Kürbis, Topinambur, Portulak…
Man merkt schon – bei den Tieren ist es leichter. Da hat man ganz schnell seine Lieblinge und deckt dann auch recht zügig alle Bereiche ab.
Bei Obst geht es eigentlich auch – weil man dem fünften Apfel einfach nicht mehr viel abgewinnen kann.
Doch lasst euch nicht täuschen – Äpfel sind derzeit vier im Plan… mal schauen, ob das auch so bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.