Lob der Lobbericher

Auch wenn die Bildredakteurin wahrscheinlich nicht ihr größter Fan ist… (weil sie so schwer zu finden ist)…
ich mag diese dicke gelbe Möhre und ihre Geschichte.

Und hoffe natürlich, dass die Fotos die ich jetzt machen konnten im Verlag gut ankommen.
So ähnlich wie Bananen, sind auch Möhren, gelbe Rüben, Wurzeln, für Menschen mit Babies unabkömmlich.
Eigentlich hätte ich auch gleich sagen können „für Mütter“ – aber da hätte meine Mann berechtigterweise Einwände. Schließlich ist er damals mit unserem Filius daheim geblieben.
Hat Möhren geschabt und Brei gekocht.

Die Lobbericher ist (wenn sie jung und frisch ist), sehr süß und daher für Babies bestens geeignet.
Da sie eher groß wird, braucht es dann auch gar nicht so viele, um satt zu werden.
Doch wenn wir mal ehrlich sind, haben wir damals gar keine Lobbericher bekommen.
Die Zeit der bunten Möhren kommt erst.
Bislang unterscheiden Supermärkte und auch Gemüsehändler eher nach – mit grün und ohne.
Schade eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.