Meine schönsten Fotos des 2. Halbjahrs 2018 – Blogparade

Der Texttreff ist Schuld – wieder mal 😉 Mein Lieblingsnetzwerk wortstarker Frau bietet mehr als Text, Kreativität steht im Vordergrund. Und so wurschteln diese Frauen überall mit. Sehr erfolgreich. Wie bei der Blogparade von Michael und dessen Blog „Erkunde die Welt“. Also eigentlich ist es eine Fotoparade, in der mindestens einmal im Jahr die schönsten Fotos eines gewissen Zeitraums gesammelt werden. Um so ein Netzwerk mit tollen Reisefotos zu beleben. Da bin ich natürlich dabei… #fopanet

Die (anscheinend recht frei interpretierbaren – ich mache ja erstmals mit und bin gespannt) Kategorien 2/2018 sind: Abstrakt – Aussicht – Krasse Sache – Landschaft – Rot – Tierisch. Mal schauen, welches Foto in euren Augen mein bestes ist 😉

Abstrakt

Windbeutel mit Puderzucker

Was diesem kleinen Gebilde schon alles zugetraut wurde – es sei ein goldener Schnatz (von Harry mit dem Mund gefangen), Meister Yoda mit Rasierschaum im Gesicht oder auch ein einfaches Soufflé.

Dabei ist es ein kleiner Windbeutel mit Sahne gefüllt und Puderzucker bestäubt (mein Spritzbeutel war kaputt und ich musste das Gebäck mit 2 Löffeln formen – okay – übe ich noch, versprochen).

Aussicht

Ammermoos und Andechs

Der Blick geht zum Aussichtsturm – nicht von ihm weg. Das Foto ist im Spätsommer entstanden. Die Sonne ging hinter der Klosterkirche Andechs auf und die Nebel standen noch über den Flächen des Vogelschutzgebietes.

Zum Aussichtsturm führt ein Holzweg – die scheinen also auch ab und an sinnvollen Zwecken zu dienen 🙂 Vom Turm aus sieht man das Ramsargebiet und den südlichen Ammersee. Wer vor Sonnenaufgang dort ist, wird von unzähligen Vogelrufen begrüßt. Ein wahnsinniges Erlebnis.

Krasse Sache

Pilze

2018 war ein tolles Pilzjahr. Steinpilze gab es zu Hauf und ich kam kaum mehr aus dem Wald. Aber natürlich habe ich auch die Flockenstieligen Hexen-Röhrlinge, die gekocht als gute Speisepilze gelten, in mein Körbchen gepackt. Es ist immer wieder eine krasse Sache, wenn sich die Pilze beim Aufschneiden blau-grün verfärben… damit schreckt ihr alle Pilz-Unkenner locker ab 😉

Landschaft

Oberschwaben

Obwohl Oberschwaben und das Allgäu nicht weit entfernt sind, habe ich es 2018 erstmals besucht. Und bin eine Woche später gleich noch mal hingefahren. Diese alten Hochstämme (mit alten Obstsorten, was sonst?!) haben es mir einfach angetan – eine Landschaft, die mit Genuss zu tun hat, ist noch mal schöner, oder?!

Rot 

Blutmond - irgendwo

Tja – so sah er aus – der vielgerühmte und heißersehnte „Blutmond“. Also jedenfalls hier bei uns am Ammersee. Überall standen am Abend des 27. Juli Menschen mit Staiven, Kameras oder Handys.

Doch der Mond blieb ein winziger roter Punkt am Himmel… wer dann am nächsten Tag die vielen tollen Fotos eines fetten roten Mondes überall im Internet aufploppen sah, lies sein eigenes dezent im Fotoarchiv verschwinden. Und tröstete sich mit einem fruchtigen Gin-Cocktail 🙂

Lockstoff

Tierisch

Allgäuer Braunvieh

Nochmal Oberschwaben – mit Allgäuer Braunvieh. Und ein paar Alphornbläsern. Die kamen nämlich passender Weise dazu. Wer mehr davon sehen und wissen will, ist herzlich eingeladen, auf den Link zu klicken oder hier im Blog zu schauen 😉

Alphornbläser

Schönstes Foto 😉

Oberschwaben

Gar nicht so leicht, sich zu entscheiden – aber irgendwie hat es mir dieser See in Oberschwaben besonders angetan. Wenn ich bedenke, dass ich nur ein einziges mal für eine halbe Stunde an diesem Ort war, ist es schon ein echtes Glück, es so getroffen zu haben.

Damit sind die besten Fotos heuer aus Oberschwaben und vom Ammersee.

Reisen 2018

Ich war in diesem Jahr fast nur in Deutschland unterwegs – am Starnberger See, im Eichsfeld und in Erfurt, am Kaiserstuhl und im Schwarzwald, in der Heide, in Oberschwaben und dem Allgäu, am Bodensee, so wie natürlich immer wieder in, um und auf dem Ammersee und meiner alten Heimat am Rand des Westerwalds.

Außerdem habe ich mich in Dortmund, Würzburg, Berlin, Frankfurt, Veitshöchheim, Dresden, Brüssel und mit den Mädels des Texttreff in Siegburg, dem Münchener West- und Petuelpark, Regensburg, dem Schackypark und Andechs rumgetrieben.

6 Antworten auf „Meine schönsten Fotos des 2. Halbjahrs 2018 – Blogparade“

  1. Liebe Cordula,
    ohne dich, wäre ich gar nicht auf diese Foto-Blogparade aufmerksam geworden, bei der ich auch schon tolle Beiträge gesehen habe… nicht zuletzt deinen aus Hamburg 😉 und Norddeutschland. Da hüpft mein Herz natürlich!

    Grüße Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.