Nur Google kennt den Weg


Ich bin ja nicht der wirklich große Reiser.
Obwohl das eigentlich gar nicht so sehr an mir liegt… ich mag das schon wirklich gern, mich auf den Weg zu machen.
Doch mein Mann und sein Laden und mein Sohn und sein PC und meine Katzen und ihre Bequemlichkeit halten mich an der kurzen Leine.

In den letzten Monaten ist ihnen das nicht gelungen, denn ich war bei vielen Produzenten und Züchtern und habe das auch sehr genossen. Auch wenn man im Verlag der Meinung ist, dieses Projekt wäre auch vom Schreibtisch aus zu bewerkstelligen, muss ich da ganz klar widersprechen. Natürlich gibt es einige Menschen mit denen man am Telefon oder per Mail direkt gut klar kommt und schöne, unterhaltsame und manchmal auch anrührende Geschichten hört – aber das ist natürlich bei weitem nicht mit jedem möglich.
Sehr viele wollen doch sehen, wer sich da interessiert, ob er sich wirklich interessiert und für was er sich eigentlich interessiert.

So manch leckerer und unleckerer Kaffee wurde daher von mir ohne Murren geschlürft, so mancher Matsch ohne Gezicke durchschritten, so mancher Zaun überwunden (da wähle ich ja aufgrund meiner Größe – innerlich wie äußerlich – häufig den weniger attraktiven Weg unten durch 😉 – um schließlich und endlich hier zu sitzen und meine Eindrücke für euch zusammen zu tragen.

Heute eine kleine Übersicht wo ich war:

Ausgangspunkt Dießen am Ammersee
Bodensee – Halbinsel Höri
Preetz
München
Schlat
Bundorf
Wittmund
Ehrenberg
Augsburg
Sugiez (Mont Vully)
Gut Kerschlach
Ekenis
ZLF München
Aarau
Untereisenheim
Worpswede
Wolpertshausen
Irgendwo im Nirgendwo im Alten Land bei Eckart Brandt – das reimt sich sogar 😉
Wilstedt
Herrsching
Hamburg
Bad-Hindelang-Unterjoch
Alfter
Küttigen
Lemgo
München
Mainz Mombach
Todtnau-Präg (und die Gegend drumherum)

Und jetzt sitze ich natürlich wieder am Ausgangspunkt und bin immer noch nicht mit allem fertig. Aber fast 😉
Dabei schaue ich einerseits auf die große Deutschlandkarte links neben mir und staune, wo ich in letzter Zeit schon war. Oder ich durchsuche meine Map bei Google – die hat mein Sohn für mich angelegt und da sind dann auch Details zu den einzelnen Orten der Reise und die Wege dorthin vermerkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.