Und nichts für schwache Nerven

…die ich aber mittlerweile habe…

Als bei Bildauswahl Mairübchen statt Teltower im Ordner waren, freute ich mich noch, dass es mir auffiel.
Doch irgendwann kam bei mir die Frage nach der Rasse des Ferkels auf dem Cover wieder hoch.

„Schwäbisch-Hällisch“ war die Antwort des Verlags.
Nun – über die schreibe ich ja gerade und schon die liebevolle Bezeichnung als „Mohrenköpfchen“ zeigt mir, dass da irgendwas nicht stimmen kann.
Also frage ich den Herrn aller Mohrenköpfchen, der mir mitteilt, dass meine Vermutung stimmt: das Ferkel ist kein schwäbisch-hällisches und damit keine alte Rasse.

Wieso bitte, muss ich solche Dinge herausfinden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.