Sommer, Sonne, Schacky-Park

neugierdeDie Mischung macht´s.
Der Schacky-Park zeichnet sich durch eine gelungene Kombination von üppigem Grün und Kunstein-Grau, durch romantischen Verfall und gezielten Wideraufbau sowie die Weite der Fläche und die Details der Brunnen und Skulpturen aus.

Auch das Programm, das den Sommer 2010 zu einem unvergesslichen Ereignis machen wird, setzt auf Vielfalt und hat für jeden ein besonderes Erlebnis parat:
bayerisch, gefällig, bissig, wortreich, tanzbar, schwungvoll, weltoffen, traditionell und modern – keine Widersprüche sondern wichtige Bestandteile des Gesamtprojekts.

Den musikalischen Reigen eröffnet am Mittwoch 30.6. Kofalgeschroa. Vier junge Burschen mit volksmusikalischen Wurzeln, die in der ganzen Welt Musikeindrücke sammeln. Wie ein Mantra werden Polka oder ungerade Rythmen „gegroovt“, oder oberlandler Gstanzl auf ein italienisches Volkslied gesungen. Es ist eine Fetzengaudi wenn sie mit Akkordeon, Trompete, Posaune und Tuba aufspielen und in der Tradition der bayerischen Nonkonformisten Karl Valentin oder Kraudn Sepp für Stimmung sorgen.

Lateinamerikanische Grooves, fetziger Ska, jazzige Trompeten-Solos, eingängige Refrains, verrauchte Vocals, bluesige Gitarren – das ist der Donnerstagabend (1. Juli) im Park. Das Credo der Stimulators lautet: Musik braucht eine Botschaft, eingängige Melodien, Virtuosität und eine Menge gelebtes Gefühl.

Italien weht am Freitag, den 2. 7. durch den abendlichen Park.
Spukende Fagottisten, Flötistinnen im Meeressturm und balzende Kuckucke auf Brautschau kann man im „Concerto Italiano“ der Mitglieder des Gärtnerplatz Theaters erleben. Concerti von Antonio Vivaldi, Evaristo Felice dall‘Abaco, Tarquinio Merula, Dario Castello und anderen bieten einen abwechslungsreichen Querschnitt durch zwei Jahrhunderte italienischer Musik von Laute solo bis zu großer Orchesterbesetzung.

„Riscant“ das Liederensemble des Münchner Sommertheaters bringt mit Komik und Musik am Samstag, den 3.7. auf großartige Weise Weltliteratur nach Dießen.
Mit ihrer charmanten Mischung aus entspannter Souveränität und jugendlicher Begeisterung überzeugen die drei jungen Schauspieler – musikalischen Komödianten – komödiantischen Musiker – durch zwanglose Leichtigkeit.

Der Sonntag (4.7) beginnt bereits um 11 Uhr hochmusikalisch – Michael Lutzeier wird mit 19 Musikern echtes Bigband-Feeling heraufbeschwören. Bei freiem Eintritt swingt und jazzt die Munich Lounge Lizards Big Band und zeigt, was einen wirklich gelungenen Frühschoppen ausmacht.

Am Abend dann das Konzert der Biermösl Blosn. Wer jetzt noch keine Karten dafür hat, hat leider wenig Chance noch welche zu bekommen.

Für alle anderen Konzerte gibt es ausschließlich Karten an der Abendkasse, so dass es sich immer lohnt, zu kommen!

Die Matineen im Mai mussten teils wegen Regens abgesagt werden – daher finden alle Veranstaltungen der Sommerkonzerte in einem Festzelt statt.
Die hochklappbaren Seitenwände ermöglichen bei schönem Wetter aber auch ein ungetrübtes Schacky-Park-Feeling mit freiem Blick in den sommerlichen Park und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Alle Termine im Überblick:

30.6. um 20 Uhr Kofalgschroa
1.7. um 20 Uhr Stimulators
2.7. um 20 Uhr Concerto Italiano
3.7. um 20 Uhr Münchner Sommertheater
4.7. ab 11 Uhr Michael Lutzeier & Munich Lounge Lizards Big Band (freier Eintritt)
um 20 Uhr Biermösl Blosn (ausverkauft)

Einlass ist jeweils ab 18 Uhr – am Sonntag (4.7) ist der Park den ganzen Tag für Spaziergänger geöffnet und bei Bedarf werden Führung durch die Mitglieder des Förderkreises angeboten.

Ein historischer Garten wie der Schacky-Park, ist ein lebendes, sich ständig veränderndes Kunstwerk.

Das wichtigste Ziel des Förderkreises ist die Öffnung dieser einzigartigen Anlage für die Öffentlichkeit. Veranstaltungen wie die Sommerkonzerte sollen nicht nur das für die Wiederherstellung dringend benötigte Geld erbringen, sondern den Park für alle Interessierten erlebbar machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.