Blogwichteln – und andere Spielereien

Wer oder was Wichteln ist, ist klar – Menschen werden ausgelost, um andere zu beschenken. Das gibt es in allen möglichen Varianten, aber das Blogwichteln war 2017 neu für mich. Und ich sollte durfte gleich für eine Illustratorin und einen Norwegenblog schreiben 😉

Texttreff

Eigentlich bin ich ja nicht so die Frauen-Gruppen-Frau und war daher skeptisch, als eine Kollegin mich auf das Netzwerk aufmerksam machte. Susanne Ackstaller hat es vor etlichen Jahren gegründet und die Homepage kommt ein wenig altbacken daher. Doch nicht nur die Farben sind cool – die Frauen dahinter erst recht!

Texttreff

Inzwischen sind es fast 900 die sich hier virtuell tummeln und einander unterstützen.

„First give, then take. Das ist unser Leitspruch
und so funktioniert dieses wunderbare Netzwerk!“, Susi Ackstaller.

Susi ist übrigens im wirklichen Leben Fachfrau für Finanzberichte…. aber eigentlich nehme ich sie eher als Texterella wahr. In ihrem Blog „For Woman. Not Girls“ schreibt sie für echte runde Frauen ab 40 zu Mode, Lifestyle und Beauty.

Blogwichteln

Beim alljährlichen vorweihnachtlichen Wichteln trägt frau ihren Blog in einer Liste ein und wird einem anderen (bzw zwei – einen, für den sie schreibt und einen, der für ihren schreibt) zugelost. Da sich im Netzwerk alle Arten textender Frauen tummeln, ist das eine echte Herausforderung: Übersetzerinnen, Werbetexterinnen, PR-Frauen, Lektorinnen, Rechercheurinnen, Journalistinnen, Autorinnen – also all diejenigen, die sich mit Worten umgeben und auskennen, sind hier vereint. Gern bloggen sie über irgendwelche Spezialthemen, die ich gar nicht so wirklich auf dem Schirm habe.

Blogwichteln 2017/18

Anne Webert - Kreativität

Wir hatten bei der Auslosung gleich dieselbe Idee – Kochen und Kreativität zu verbinden. Auf zwei unterschiedliche Arten, die sich super ergänzen.

Koche ist Kunst – Ilustration von Natalie Bromberger

Zimtstangen

Zimt(schnecken) gegen Pfeffer(kuchen) – ein durchaus genussvoller Tausch.

Foto: Maike Frie

Ein Rezept, dass ich seither alljährlich backe! Und die Zimtschnecken irgendwie auch…

Blogwichteln 2018/19

HühnerchaosOhne Hühner ist mein Leben unvollständig. Und da ich bei diesem Wichteln eine Märchenseite gezogen habe, wollte ich natürlich meine eher durchgeknallte Seite zeigen.

„Schreiben als Beruf“ – na klar, treffe ich im Texttreff auch auf Frauen, die anderen beim Schreiben helfen – aktuell in 2020/2021 mit #365 Tipps.

Ich habe für diesen Beitrag einen früheren TV-Kollegen interviewt, der jetzt als Kabarettist erfolgreich ist und mir verraten hat, dass er dem Journalismus nicht nachweint.

Sattvig oder Sattvige Nahrung – ein Begriff, der mich wirklich neugierig gemacht hat und den ich nun zuordnen kann.

  • Argumente pro Rosenkohl – für bekennende Fans und solche, die es werden wollen – von Gabriela Freitag-Ziegler

RosenkohlBei der Fülle an Oecotrophologinnen, die ich im Texttreff wahrnehme, musst das ja mal passieren. Und mit Gabi habe ich 2020 wirklich coole Projekte zu den Bonner Ernährungstagen umgesetzt 🙂

Blogwichteln 2019/20

Wer seinen Blog „Lass den Wookie gewinnen“ nennt, hat mich natürlich schon 🙂 Für die Wortspielerin habe ich meine alten Asterixhefte rausgesucht und nach kulinarischen Anspielungen durchsucht.

Sungs LadenWar ja klar, dass ich auch irgendwann auf Literatur treffen würde… mein Ausweg: eine Rezension über ein Buch, das einer Germanistin/Sinologin hoffentlich auch gefallen kann.

Papa Meilland, Foto: Heike Baller

Was eine Rose mit Pfefferkuchen zu tun hat, war mir vorher nicht bewusst. Wer liest weiß einfach mehr – und wer Blogwichtelt, bekommt immer neue Sichtweisen.

Straßenzug im heutigen Kuhviertel – ein beliebtes münsteraner Kneipenviertel, Foto: Else Gellinek

Witzigerweise waren wir im Herbst mit dem Texttreff in Münster 🙂 Also passt der Beitrag perfekt.

Blogwichteln 2020/21

Teefelder Shi von Alice Grünfelder
Teefelder Shi von Alice Grünfelder

Auch wenn ich die Faszination für Tee nicht teile, erwischt sie mich doch immer wieder. Ich sollte unbedingt noch mal versuchen, eine Liebesbeziehung zu diesem Warmgetränk einzugehen…

Ich schreibe heuer noch über meinen Ausflug in die Politik und Seltsame Worte in Rezepten…

Andere Spielplätze

Ich nehme eigentlich eher selten an Blogparaden & Co teil – aber wenn, dann mit Freude und Herzblut!

KüheSilke Bicker hat mich 2020 dazu verleitet, einen amüsierten Blick auf mein Leben und Arbeiten im Einklang mit der Natur zu werfen.

Foto: Klaus Webert

Meine Gedanken zum Frieden habe ich zur Blogparade des Weltfriedensdienstes e.V. im Dezember 2018 geschrieben.

Zeit ist wichtig

Heide Liebmann zeigte 2018 in ihrer Blogparade „Oldies but Goldies“ wie Nachhaltigkeit 2.0 funktioniert – sie suchte nämlich „alte“ Beiträge, die eine zweite Chance verdienen.

Alphornbläser

Die erste und einzige Fotoparade, an der ich teilgenommen habe. Ich brauchte dieses aufmunternde Gefühl Ende 2018 und habe beim Raussuchen erst gesehen, wie viele schöne Momente das Jahr bot. Und bevor ihr fragt – ja Kühe sind wichtig für mich.

 

7 Antworten auf „Blogwichteln – und andere Spielereien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.